Gesetzliche Vorschriften für Pedelecs

pedelec gesetzSogenannte Pedelecs sind ja derzeit voll im Trend. Man muss nur mal einen Blick auf die Straßen werfen. Gefühlt fährt mittlerweile jeder Dritte mit solch einem Fahrrad herum. Wenn Sie sich etwas unsicher sind was Pedelecs sind, dann klicken Sie auf den Link um mehr Informationen zu erhalten. Kurz gesagt: Pedelecs sind Fahrräder mit einem elektronischen Motor. Durch diesen wird einem der Kraftaufwand abgenommen, sodass man mit wenig Mühe hohe Geschwindigkeiten erreichen kann. Die Geschwindigkeiten reichen in der Regel bis 25 km/h. Dann schaltet der Antrieb sozusagen ab bzw. wird aber dieser Geschwindigkeit ein Riegel vorgeschoben. Soweit so gut – doch sind Pedelecs im Straßenverkehr genauso anzusehen wie Fahrräder? Ein Blick auf die gesetzlichen Vorschriften für die elektronischen Fahrräder gibt mehr Auskunft

Gesetzliche Richtlinien zu Pedelecs und E-Bikes

Bis zu der Geschwindigkeit von 25 km/h kann man Pedelec wie ein „normales“ Fahrrad ansehen. Hierfür benötigt man keinen Führerschein oder ähnliches. Anders sieht es aus, wenn man die magische Grenze von 25 km/h überschreitet. Denn wer schneller als 25 km/h fährt, ist nicht mehr mit einem Fahrrad unterwegs sondern mit einem Kraftfahrzeug. Und hierfür benötigt man zumindest einen Mofa / Rollerführerschein. Zusätzlich muss man das Pedelec versichern! Ohne Versicherung bewegt man sich auf dünnem Eis und handelt rechtswidrig. Wir sprechen hier von sogenannten „S-Pedelecs“. S-Pedelecs haben die Fähigkeit Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h zu erreichen. Allerdings bringen diese auch die Nachteile mit sich. Sofern man auf privatem Grundstück fährt sieht das ganze anders aus. Aber wer sich im öffentlichen Straßenverkehrs befindet, der benötigt A einen Führerschein und B eine Versicherung! Des weiteren fallen für diese S Pedelecs Helmpflichten an! Bei dem einfachen E-Bike besteht diese nicht. Doch wer mit dem S Pedelec fährt, der muss auch Helm tragen. Ein weiterer wichtiger Punkt im Gesetzesentwurf ist, dass man mit den schnellen Pedelecs nicht auf einem Bürgersteig fahren darf. Das darf man schließlich mit einem Roller oder Mofa auch nicht! Diejenigen, die E-Bikes oder auch Pedelecs fahren, die schneller als 25 km/h fahren, dürfen nicht auf dem Radweg fahren. Übrigens: die Vorschriften gelten ebenfalls für sogenannte Pedelec Tuner, die es durch gewisse Tools schaffen, die Begrenzung bzw. Abriegelung aufzuheben. Weiterführende Informationen zur Gesetzeslage können Sie auch hier finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.